Interessen und Freizeit

Neben der Familie sind Natur und Umwelt ein wichtiger Aspekt.
Es gibt immer viel in der Natur zu entdecken, wenn man mal wieder auf Kamera-Safari geht. Egal ob das schöne Panorama oder aber die fleissige Hummel auf der Blüte – Motive finden sich schnell und nahezu überall. Und ob zu Fuß oder mit dem Rad: Weht einem die frische Luft um die Nase, fühlt man sich auch gleich pudelwohl.

 

Ein kleines Naturparadies kann man sich aber auch schon mit wenigen Handgriffen nach Hause holen: Es ist schnell gemacht, mal für den nächsten Sommer eine kleine Blumenwiese für Schmetterlinge, Bienen oder Hummeln anzulegen. Egal, ob im kleinen Blumentopf auf dem Balkon oder der Terrasse . Es muss nicht immer der große Blumenwiesen-Streifen im Garten sein, es genügen auch manchmal die kleinen Gesten, um sich wieder ein bisschen auf die Natur zu besinnen. Und es macht unglaublich viel Spaß, die kleinen Naturwunder zu beobachten.

 

Ein Gartenteich dient dann der Entspannung: mit diesem Kleinbiotop lernt man mit der Zeit viele Gesellen der heimischen Flora und Fauna kennen. Und wenn man ganz brav und still sitzt, trauen sich im Frühjahr auch die Jungvögel schnell zur extra für sie eingerichteten Badestelle im Bachlauf und man lernt neben Sperling und Amsel auch den Star, den Zaunkönig, die Bachstelze oder die Schafstelze kennen.

 

Neben Haus und Garten dürfen aber auch Kinofilme und Bücher – gerne auch zum Hören – nicht zu kurz kommen. Da geht es dann auch mal vom klassischen Kinderbuch wie „Harry Potter“ über Hörspiele wie „Die drei ???“ zu Krimis wie „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ zu Dokumentationen und Reiseberichten wie Roger Wilhelm „Die Enden der Welt“ – vielfältig und abwechslungsreich halt … je nach Stimmung das passenden für die Augen oder Ohren.